Uživatelské jméno: Heslo:

Cyklotrasy

oficiální stránky města

Gegenwart

Kynsperk nad Ohri (Königsberg an der Eger), das Städtchen auf halbem Weg zwischen den Städten Cheb (Eger) und Sokolov (Falkenau), wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nicht nur von Bewohnern aus allen Gebieten der ehemaligen Tschechoslowakei sondern sozusagen aus ganz Europa besiedelt.
Und so hat sich eine vielschichtige Einwohnerschaft gebildet, die zu den Minderheiten, die in der Umgebung in den Industriewerken gearbeitet und in sogenannten Plattenbauten aus den 50-er und 60-er Jahren gewohnt hat, tolerant war.

Die Zeit des sozialistischen Aufbaus hat manche historisch hochwertigen und bedeutsamen Bauwerke untergehen lassen; andere, so z. B. die Kirche "Madonna Himmelfahrt", sind sehr stark verfallen.
Nach dem Jahr 1989 hat sich jedoch das Gesicht der Stadt positiv zu wandeln begonnen:
Aufgrund einiger neuer Förderprogramme entstanden Geschäfte, Pensionen und vor allem viele kleine Gaststätten und Bierstübchen, deren nette Atmosphäre sowohl die Einheimischen als auch die Besucher zum Verweilen einlädt.
Darüberhinaus wurde ein Fonds zur Renovierung der Kirche gegründet, der im Zusammenwirken mit Stadt und Kirche sich um die Aufbringung der finanziellen Mittel zur sukzessiven Renovierung des Gotteshauses bemüht.

Die Stadt wird durch 5 Stadträte verwaltet, während die Stadtverwaltung 19 Mitglieder umfasst. Der Stadtrat verwaltet weitere städtische Einrichtungen:

- Technische Dienste
- Wohnungsverwaltung
- Stadtkulturzentrum
- Freiwillige Feuerwehr
- Schulen und Haus der
- Kinder und Jugend,

in dem Jahr für Jahr viele Kinder bei Spiel und Spaß unterrichtet werden.

Die Stadt verfügt außerdem über

- 3 Kindergärten
- 1 Grundschule
- 1 Sonderschule
- 1 Kunstschule
- 1 Berufsschule,
- die auf Dienstleistungen spezialisiert ist.

Für Angler, Imker, Jäger und Kleingärtner haben sich Interessengemeinschaften gegründet, in denen auch Besucher und Gäste gern gesehen sind.
Wer sich für die Stadtgeschichte interessiert, ist im Club der Freunde der Stadt Kynsperk nad Ohri willkommen, darüber hinaus gibt es im Ort auch einen Verein der Freunde der USA.

Die Gruppe der Majoretten jedoch ist das große "Aushängeschild" der Stadt: Mädchen und junge Damen im Alter von 6 bis 20 Jahren trainieren in verschiedenen Altersklassen die hohe Kunst des Gardetanzes. Die Perfektion, mit der sich die jungen Künstler darstellen, hat sie schon in viele europäische Länder geführt. Der herausragende Titel eines Europa- Vizemeisters wurde 1999 in Zagreb/Kroatien errungen.

Auf Tennis-, Volleyball- und Spielplätzen und in den Sporthallen bestehen genügend Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Auch für Wassersportler ist die Stadt Kynsperk nad Ohri ein Begriff. Der Campingplatz an der Eger ist beliebter Treffpunkt.

Kulturliebhaber treffen sich im Stadtkulturzentrum, wo auch Kino, Bibliothek und Info- Zentrum sind.
Im Kulturzentrum werden kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen organisiert sowie Vorträge und Gruppenreisen angeboten. Auftritte nationaler und internationaler Künstler runden das Vortragsangebot ab.


In der Bibliothek werden mehr als 25.000 Bücher verwaltet. Weitere 5 Bibliotheken befinden sich in den umliegenden Ortschaften. Das Info- Zentrum ist touristische Informationsquelle für Einheimische und Besucher; hier kann man auch Routenkarten, Ansichtskarten und weitere nützliche Dinge kaufen.
Drei Reisebüros, die natürlich auch Auslandsreisen anbieten, ergänzen das touristische Angebot.
In der Bibliothek und im Info- Zentrum ist eine Internet- Nutzung möglich.

Für Touristen bietet die Stadt Kynsperk nad Ohri ideale Bedingungen. In sehr schöner Gegend am nordwestlichen Rand des Naturreservates Slavkovsky les gelegen, kann man von hier Ausflüge in alle Himmelsrichtungen unternehmen. Das weltberühmte Bäderdreieck mit den Städten Karlovy Vary (Karlsbad), Frantiskovy Lazne (Franzensbad) und Marianske Lazne (Marienbad) ist ganz in der Nähe.

Nördlich der Stadt findet man einen bekannten Ausflugsort - Chlum Svate Mari - mit Barockkirche und dem Klosterkomplex des Ordens der Kreuzherren mit dem roten Stern.

Auf einem Felsmassiv steht östlich der Stadt die mittelalterliche Burg Loket (Elbogen), die bereits ab der romanischen Zeitepoche als uneinnehmbare Stadtdominante galt und zum Schutz der Westgrenze Böhmens und der von Nürnberg nach Prag führenden Handelsstraße diente.
Ungefähr 7 Kilometer weiter östlich befindet sich flussabwärts der Eger eine Gruppe massiver Felsenpfeiler und Felsenpyramiden - die Svatosske skaly. Dieses bizarre Granitgebilde ist seit alters her ein beliebtes Ausflugsziel. Noch weiter östlich grüßt die größte böhmische Kurstadt Karlovy Vary (Karlsbad).

In südlicher Richtung gelangt man nach Marianske Lazne (Marienbad), Schloß Kynzvart oder in das Naturschutzgebiet Slavkovsky les - hier findet man auch einen der schönsten Plätze dieser Gegend: Kladska.

Westlich findet der Besucher ein sehr beliebtes Erholungsgebiet rings des Jesenice- Stausees gelegen, das Naturgebiet Soos, dessen Naturgasquellen bekannt sind. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Komorni Hurka, der jüngste Vulkan in Böhmen, die Burg Ostroh, die Burg Cheb (Eger) und Frantiskovy Lazne (Franzensbad).

Unterkunfts- und Gastronomiebetriebe in Kynsperk nad Ohri:

etc. etc.

DATUM

Středa, 28.červen 2017

Svátek slaví Lubomír

 
AKTUALITY
 
 
Více aktualit
 
360° FOTO

Virtuálni prohlídka vybraných částí města.

 

ZTRÁTY A NÁLEZY
 
 
Archiv zpráv
 
SPORTOVIŠTĚ

Veřejná městská sportoviště, víceúčelové hřiště